Kroatien Reisen & UrlaubKroatien Ferienhaus Istrien Hotel GruppenreisenIstrien Ferienhausurlaub Kroatien

Info: Die Küche in Kroatien

Die Küche Kroatiens
wird aufgrund ihrer Vielfältigkeit und Heterogenität oft “Küche der Regionen” genannt. Ihre Ursprünge reichen bis in vorslawische Zeiten zurück. Die deutlichsten Unterschiede sowohl in der Auswahl der Zutaten als auch in der Zubereitungsweise bestehen zwischen dem kontinentalen Teil Kroatiens und der Küstenregion. Die Küche des Binnenlandes ist vor allem durch ihre Kontakte mit anderen, heute bekannteren Küchen charakterisiert: der ungarischen, Wiener und türkischen Küche, während sich die Küche der Küstenregion durch die Einflüsse sowohl der griechischen, römischen und illyrischen als auch der modernen Küche des Mittelmeerraumes auszeichnet, insbesondere der französischen und italienischen.

Von der hohen Eßkultur Kroatiens zeugt eine beachtliche Anzahl von Büchern. Im europäischen Vergleich befraßten sich hier Bücher bereits relativ früh mit kulinarischen Themen. beispiele sind das Gazophylacium von Belostenec, ein lateinisch-kajkavisches Wörterbuch, das einem ähnlichen französischen Wörterbuch vorausging, weiterhin die belletristische Literatur Marulics, Hektorovics, Drzics und anderer Autoren sowie das Werk Ivan Bierlings aus dem Jahr 1813 (übersetzt aus dem Deutschen), das Rezepte zur Zubereitung 554 verschiedener Gerichte enthält und als erstes kroatisches Kochbuch gilt.
Speisen und traditionelle Feste
Viele traditionelle kroatische Feste sind auf besondere Weise mit Kochen und Essen verbunden. Hierbei kann es sich um Feste handeln, die in Bezug zu harter körperlicher Arbeit stehen (Getreideernte, Weinlese, Weintaufe, Fertigstellung eines Hauses), religiöse Feste (größtenteils katholische Feste - Weihnachten, Ostern, Prozessionen, Feiern zu Ehren lokaler Schutzheiliger) oder um bedeutende Momente im Leben des Einzelnen wie etwa Taufen, Hochzeiten Geburtstage, Namenstage, Begräbnisse. Manche dieser Feste sind von eher öffentlichem Charakter, wie z.B. der Sankt Martinstag, der gerne in Weinkellern und Restaurants gefeiert wird, andere sind fast ausschließlich Familienfeiern (Hochzeiten, Taufen, Weihnachten, Neujahrstag und Ostern).

Zu jedem Feiertag gehört ein typisches Gericht. Schweinefleisch-Kartoffeleintopf wird auf Wallfahrten und Kirchweihen gegessen, an Karfreitag und an Heiligabend wird getrockneter Kabeljau zubereitet, Schweinefleisch gibt es am Neujahrstag, Krapfen sind ein untrennbarer Bestandteil des Karnevals (im Süden des Landes werden sie ein wenig anders zubereitet und heißen hrostule). Zu Ostern werden Schinken und gekochte Eier mit grünem Gemüse serviert, das Dessert besteht aus traditionellen Kuchen, z.B. pinca; kulen (gepfefferte Wurstspezialität) zur Ernte, Gans zum Sankt Martinstag, Truthahn und anderes Geflügel sowie Sarma (mit Hackfleisch gefüllte Kohlblätter) werden zu Weihnachten zubereitet. zuHochzeiten gibt es eine Vielzahl verschiedener Gerichte mit Dutzenden von Kuchen- und Plätzchensorten (breskvice, Gewürzkuchen, Krapfen, etc.).

Allgemein beliebte Gerichte zu allen Gelegenheiten sind am Spieß gegrilltes Lamm, Spanferkel, gegrillter Fisch, verschiedene Calamarisgerichte, Gerichte vom Rost wie raznjici und cevapcici, luftgetrockneter Schinken (Prosciutto), Schafskäse oder geräucherter Schinken, Frischkäse mit saurer Sahne, Fischeintopf, Wildgerichte.
Quelle: Kroatische Zentrale für Tourismus
Ferienhaus Kroatien Urlaub - Ferienwohnung Kroatien Hotel


Wissenswertes für Ihre Kroatien Reise